Freies Sender Kombinat
Radiosendung für aktuelle Musik bei
Freies Senderkombinat Hamburg 93.0/101.4 mhz
oder per Stream

klingding

Produktion, Moderation:
Heiner Metzger
                                                                      Index

Konzertkalender für aktuelle Musik in Hamburg  

neu*** klingding Podcast link   •   itunes

youtube playlist

Freitag 17. Mai 2024  22.00 - 0.00

blurred edges 2024 Feature #2

Studiogäste:

•• Hannes Wienert und Björn Lücker stellen ihr Projekt vor: Carnage 8,
mit Carla Genchi, am 1. Juni, 18:00 Uhr in Stückwerke, Admitalitätsstraße 75

•• Jorma Marggraf und Adrian Thieß sprechen über ihr Konzert Artificial Resonance, mit
dem Ensemble chaos|cadence, 14. Juni 20:00 im Tonali Saal, Kleiner Kielort 3-5

+ Tracks zu blurred edges 2024 Konzerten

• Ilia Belorukov: electronics +  Núria Andorrà: percussion
Francesca Naibo: e-guitar, Salim(a) Javaid: saxophone
Matthias Müller: trombone, Gunnar Lettow: e-bass
Sa, 1.6.24 20:00 Frequenzgänge #99
im Künstlerhaus FAKTOR | Max-Brauer-Allee 229

• Gravelshard: Olaf Rupp: git, John Hughes: doublebass
Luís Vicente: trumpet, Vasco Trilla: percussion beim
Gravelshard CD release concert + Isabel Anders solo,
Di, 4.6.24, 20:00 Uhr,
Alte Druckerei Ottensen | Bahrenfelder Straße 73d (im Hinterhof)

• Jana de Troyer: Baritonsaxophon, Tam Thi Pham: Dan Bau,
Jan Wegmann: Modularsynthesizer, als
Bunte Luft Trio

Mi, 5.6.24, 20:00 Uhr, Migrantpolitan, Kampnagel, Jarrestraße 20

• Nika Son, Felix Kubin, Mitko Mitkov, Louise Vind Nielsen
Julia Koch, Florian Bräunlich: turntables
Mi, 5.6.24, 22:00 Uhr Test Tone Departement – Kompositionen für Schallplattenspieler
Central Congress, Steinstraße 5–7

Imago, exp. E-Gitarren Trio:
Michael E. Haase, Manfred Stahnke, Georgia Ch. Hoppe: E-Gitarre
Fr, 7.6.24, 20:00 Uhr, Heart, Friedensallee 26

• Gregory Büttner, Peter Strickmann: electronics, Sarah Buchner: voice,
Birgit Ulher: trumpet, Michael Thieke: clarinet
und dem Duo Gliz: Delia Ramos Rodríguez: violin, Milena Roder: flute
Sa, 8.6.24, 20:00, stark bewölkt im Künstlerhaus Faktor | Max-Brauer-Allee 229

Minze plus Posaune, So, 9.6.24. 16:00 Klütjenfelder Strasse (In der Kehre)

• Jaap Blonk: Stimme, Elektronik + Birgit Ulher: trumpet, radio, speaker
Mo, 10.6.24, 20:00, Westwerk | Admiralitätstraße 74

Hypochondrische Ängste: Jorinde Minna Markert: Stimme, Texte
Philipp Martin: Bass, Komposition, Jan Frisch: Gitarre
Volker Heuken: Vibraphon, Philipp Scholz: Schlagzeug
Maike Hautz: Performance
+ d.i.p. : Steph Jacobs: clarinet, Jana de Jong: guitar, vocals
Zuza Spyczak von Brzezinska: bass, Louise Vind Nielsen: drums
Lennart Thiem: synth
Di, 11.6.24, 20:00, MS Stubnitz | Kirchenpauerkai 26

• Greta Christensen and Camilla Sørensen,
alias "Vinyl -terror & -horror", Ignaz Schick: turntables
bei Sonopol #29, Mi, 12.6.24, 22:00,
davor, 20:00, VaMH Präsentation #88 - der Plattenspieler als Instrument
C. Sørensen, G. Christensen, I. Schick, Moderation: Sascha Brosamer
MS Stubnitz | Kirchenpauerkai 26

Markus Stockhausen: trumpet + TonArt Ensemble:
Nicola Kruse, Jutta Hoppe: Violine, Ulla Levens: Violine, Berimbau
Sven Uber, Manfred Stahnke: Viola, Krischa Weber: Cello
Georgia Hoppe: Klarinetten/Sax, Ulrike Lentz: Flöten
Daria Iossifova: Toypiano, Melanie Mehring: Synth,
Michael E. Haase: Dan Bau, Gitarre
Fr, 14.6.24, 18:00, Freie Akademie der Künste in Hamburg | Klosterwall 23

Shuoxin Tan: Computer + Congee Rats aka Dong Zhou: Violine, Stimme, Elektronik
Fr, 14.6.24, 20:00, Honig Fabrik, Industriestraße 125-131

TonArt String Quartet: Nicola Kruse, Sven Uber: Violine,
Manfred Stahnke: Viola, Krischa Weber: Cello
Sa. 15.6.24, 18:00, Forum Neue Musik in der Christianskirche | Klopstockplatz 2

Musikong Bumbong: Charlotte Simon, Michael Barthel
Joee Mejias (Manila), Pette Shabu (Quezon City), Tintin Patrone
So, 16.6.24, 20:00, Hochschule für Musik und Theater | Harvestehuder Weg 12 (Eingang: Milchstraße)

++++

Danach, ab 0:00 oder 02:00, der klingding Nachtloop mit allen Tracks in voller Länge
die ganze Nacht auf FSK 93,0


 

blurred edges, Festival für aktuelle Musik in Hamburg vom 31.5. - 16.6.2024

Mehr als zwei Wochen lang Konzerte, Performances, Musiktheater, Lectures, Multimedia Performances und Klanginstallationen.
So viele wie noch nie in der 19-jährigen Geschichte von blurred edges.
Wie jedes Jahr praktizieren wir radikale Selbstbestimmung: alle Hamburger Kulturschaffenden,
die mit experimenteller Musik im weitesten Sinne zu tun haben, konnten eine Veranstaltung mit lokalen und internationalen Gästen vorschlagen.

Das Resultat ist ein Kaleidoskop aus Komposition, freier und Konzept-Improvisation, Klanginstallationen und Performances, monomedial oder multimedial, solo oder in größeren Ensembles, zusammengekommen für den Anlass oder schon lange zusammen arbeitend.

Das Publikum kann auf seinen Streifzügen durch das über zweiwöchige Programm neben den eingeladenen Gästen auch die Vielfalt der Hamburger freien Musikszene erfahren und gleichzeitig Hamburgs diverse Kulturorte neu kennen lernen: Galerien und Kunsträume, Theater und Clubs, Kirchen, Kinos und Bibliotheken, bekannte und weniger bekannte.

blurred edges 2024 heißt: 72 Veranstaltungen, 17 Tage, 37 Orte in Hamburg, experimentelle Musik jenseits des Mainstreams und jenseits von Genregrenzen.

Auch dieses Jahr wird es wieder einen Festivalpass geben, mit dem alle Veranstaltungen zum Vorzugspreis von 50.- Euro besucht werden können.
Verkaufsstelle: Hanseplatte, Neuer Kamp 32, 20357 Hamburg, Tel: 040 28 57 01 93, E-Mail: shop@hanseplatte.de Tickets können an der Abendkasse erworben werden.

Um die Grenzen durchlässiger zu machen, sind viele Konzerte kostenfrei oder können per Spende besucht werden.

Die blurred edges Veranstaltungen im Kalender: https://www.vamh.de/blurred_edges/years/2024

Freitag 19. April 2024  22.00 - 0.00

blurred edges 2024 Feature #1

Studiogäste:

Trinidad Martinez stellt ihr Projekt vor:
CROWD
mit Stefanie Alf: Geige, Marc Pira: Elektronik
Chad Popple: Percussion
Teresa Hoffmann, Ingo Reulecke und Trinidad Martínez: Tanz / Performance
Di, 4.6.24, 18:00 Uhr im Kölibri, Hein-Köllisch-Platz 12

• Gisbert Watty bringt eigene Records
mit und spricht über sein Projekt:
Shut Up ’n Play Yer Guitar (or maybe some flute)
mit Luciano Tristaino: Flöten,
wird Gisbert Watty: Gitarren
aktuelle Kompositionen präsentieren
So, 16.6.24, 16:00 Uhr
Künstlerhaus FAKTOR | Max-Brauer-Allee 229

Rolf Bader und Simon Linke sprechen
ab ca. 23:30 über ihre Performance als
"Sonomathematische Impulsarchitekten" beim
h7 club @ blurred edges 2024
Sa, 15.6.24, 20:00 Uhr
Künstlerhaus FAKTOR | Max-Brauer-Allee 229
hier der Link zu Simon Linkes Github-page: https://github.com/Simon-Linke

dazwischen Tracks zu blurred edges 2024
von


• Nikolaus Gerszewski: Komponist
zu dem Konzert: Die zwei Seelen der Samira Spiegel: Klavier + Violine
Fr, 31.5.24, 18:00 Uhr
in der Pauluskirche, bei der Pauluskirche

• Xyramat: experimentelle Musikerin
mit sounds aus Haftanstalten
und einem Film von Udo Dettmann
Dr. Erkenntnis, So, 2.6.24, 16:00 Uhr
im Kunstort Oberfett, Billrothstr. 67

• Martina Detjen: Stimme
mit Records von ihrem Duo mit Gerd Mertins: Klavier
Do, 13.6.24, 20:00 Uhr als Mahairuu
in der BAUSTELLEeins | Arnoldstr. 1

und einige weitere Tracks + Demos von blurred edges 2024 Musikerinnen



blurred edges, Festival für aktuelle Musik in Hamburg vom 31.5. - 16.6.2024


Mehr als zwei Wochen lang Konzerte, Performances, Musiktheater, Lectures, Multimedia Performances und Klanginstallationen.
So viele wie noch nie in der 19-jährigen Geschichte von blurred edges.
Wie jedes Jahr praktizieren wir radikale Selbstbestimmung: alle Hamburger Kulturschaffenden,
die mit experimenteller Musik im weitesten Sinne zu tun haben, konnten eine Veranstaltung mit lokalen und internationalen Gästen vorschlagen.

Das Resultat ist ein Kaleidoskop aus Komposition, freier und Konzept-Improvisation, Klanginstallationen und Performances, monomedial oder multimedial, solo oder in größeren Ensembles, zusammengekommen für den Anlass oder schon lange zusammen arbeitend.

Das Publikum kann auf seinen Streifzügen durch das über zweiwöchige Programm neben den eingeladenen Gästen auch die Vielfalt der Hamburger freien Musikszene erfahren und gleichzeitig Hamburgs diverse Kulturorte neu kennen lernen: Galerien und Kunsträume, Theater und Clubs, Kirchen, Kinos und Bibliotheken, bekannte und weniger bekannte.

blurred edges 2024 heißt: 72 Veranstaltungen, 17 Tage, 37 Orte in Hamburg, experimentelle Musik jenseits des Mainstreams und jenseits von Genregrenzen.

Auch dieses Jahr wird es wieder einen Festivalpass geben, mit dem alle Veranstaltungen zum Vorzugspreis von 50.- Euro besucht werden können.
Verkaufsstelle: Hanseplatte, Neuer Kamp 32, 20357 Hamburg, Tel: 040 28 57 01 93, E-Mail: shop@hanseplatte.de Tickets können an der Abendkasse erworben werden.

Um die Grenzen durchlässiger zu machen, sind viele Konzerte kostenfrei oder können per Spende besucht werden.

Die blurred edges Veranstaltungen im Kalender: https://www.vamh.de/blurred_edges/years/2024

Freitag 15. März 2024  22.00 - 0.00

Studiogast: Felix Mayer

Felix Mayer ist als Posaunist, Komponist und Klangkünstler
aktiv im Bereich der experimentellen Musik.
In Bands, Kollektiven und ad-hoc Gruppierungen lotet er Grenzen
improvisatorischer und instrumentaler Praxis aus.

Als Komponist beschäftigt er sich mit alternativen Notationsmöglichkeiten
wie Text- und Game Pieces, Video-Partituren und Improvisationskonzepten.

Darüber hinaus arbeitet er in multidisziplinären Kontexten
mit Literatur, Film, Tanz, Theater und Performance
und organisiert die Konzertreihe “sonopol”.

In installativen, ortsspezifischen Arbeiten beschäftigt
er sich mit den Möglichkeiten des Gelingens von
Kommunikation, Verbindung und Beziehung über (immer) verfremdende Hilfsmittel.

Ausgehend von pandemiebedingten Verschiebungen und
Verfremdungen sowie den Erfahrungen von Isolation,
Vereinzelung und des Auseinandersetzens mit dem Verhältnis von
Nähe und Distanz, erforscht er unter anderem die Möglichkeiten,
die sich durch Bearbeitung, Verfremdung und Gestaltung
von Klangmaterial mit Dosentelefonen ergeben.

https://www.felixmayer.net/

Die Sendung am 15.3. ist eine Wiederholung der Sendung vom 16.2.24
………………………………………………………………………………………………………………..
Danach, ab 0:00, der klingding Nachtloop, mit allen Tracks in voller Länge,
die ganze Nacht auf FSK 93,0

Freitag 16. Februar 2024  22.00 - 0.00

Studiogast: Felix Mayer

Felix Mayer ist als Posaunist, Komponist und Klangkünstler
aktiv im Bereich der experimentellen Musik.
In Bands, Kollektiven und ad-hoc Gruppierungen lotet er Grenzen
improvisatorischer und instrumentaler Praxis aus.

Als Komponist beschäftigt er sich mit alternativen Notationsmöglichkeiten
wie Text- und Game Pieces, Video-Partituren und Improvisationskonzepten.

Darüber hinaus arbeitet er in multidisziplinären Kontexten
mit Literatur, Film, Tanz, Theater und Performance
und organisiert die Konzertreihe “sonopol”.

In installativen, ortsspezifischen Arbeiten beschäftigt
er sich mit den Möglichkeiten des Gelingens von
Kommunikation, Verbindung und Beziehung über (immer) verfremdende Hilfsmittel.

Ausgehend von pandemiebedingten Verschiebungen und
Verfremdungen sowie den Erfahrungen von Isolation,
Vereinzelung und des Auseinandersetzens mit dem Verhältnis von
Nähe und Distanz, erforscht er unter anderem die Möglichkeiten,
die sich durch Bearbeitung, Verfremdung und Gestaltung
von Klangmaterial mit Dosentelefonen ergeben.

https://www.felixmayer.net/


………………………………………………………………………………………………………………..
Danach, ab 0:00, der klingding Nachtloop, mit allen Tracks in voller Länge,
die ganze Nacht auf FSK 93,0

 

Freitag 19. Januar 2024  22.00 - 0.00

Studiogast: Jana de Troyer

Als Komponistin und Performerin agiert
Jana de Troyer
zwischen Stilen und Disziplinen,
sie wechselt zwischen ihren Rollen als Komponistin,
freie Improvisatorin, Instrumentalistin, Mensch,
Klangkünstlerin und Programmiererin.
Mit ihrem Hintergrund als Saxophonistin experimentiert
sie in Kooperationen mit Komponist:innen,
Musiker:innen und Künstler:innen aus Tanz,
Bildender Kunst und Programmierung.

Sie kennt den Kanon der aktuellen Saxophonkompositionen,
arbeitet mit Komponist:innen an der Aufführung neuer Werke
oder mit Improvisator:innen in diversen Konstellationen
auf Bühnen von Stockholm bis Palermo.

Ihre kompositorischen Arbeit fokussiert auf nichtmusikalische Konzepte,
dabei entstehen instrumentale und elektronische Musik, Installationen,
Webkunst oder audiovisuelle Werke:

Werke für strickendes Gitarrenquartett (Fashionista’s),
Kissers (DU-O), einen Fensterputzer (Putzzwang),
Tiktok-liebende Improvisatoren (FMO_1), meditierendes Publikum,
Kaktus (Intimate Space Study 1a)

und mehr - hören wir in der Sendung.

https://www.janadetroyer.com/

………………………………………………………………………………………………………………..

Dnach, ab 0:00 der klingding Nachtloop, mit allen Tracksvon Jana de Troyer in voller Länge,
die ganze Nacht auf FSK 93,0

 

• • • • • • Freitag 15. Dezember 2023  22.00 - 0.00

pick up the tracks

(solo) records von:

Brian Archinal: percussion
John Eckhardt: Taffel, Tramp Orgel, Mbira, Altblockflöte, Harpelei
Primož Sukič: acoustic and electric guitar

und. das
Ensemble Stück
Notes & Bloc-Notes von Peter Ablinger
interpretiert von
Onceim /
Orchestre de Nouvelles Créations
Expérimentations, et Improvisations Musicales

und
spontane Eingebungen
-------------------------------------------------------------

Danach, der klingding loop als Nachtschleife,
mit allen Stücken in voller Länge.

 

• • • • • • Freitag 17. November 2023  22.00 - 0.00

Feature: Radio Art Zone

Das Künstlerduo Sarah Washington und Knut Aufermann
gründete Mobile Radio am 18. September 2005. In den ersten beiden
Jahren tourte das Projekt ohne Heimatbasis durch Europa.

Mobile Radio wurde als Wanderprojekt begonnen,
um auf ihrer europaweiten Arbeit in den Bereichen
Radio und Klangkunst aufzubauen,
die in den drei Jahren entstanden war,
in denen sie beim Aufbau des Londoner Kunstradiosenders
Resonance 104.4 FM mitgewirkt hatten.

Ihre Arbeit führte sie zu Medien- und Kunstfestivals,
Konferenzen, Universitäten und einmaligen Veranstaltungen
und 2022 zum Projekt Radio Art Zone - mit dem unabhängigen luxemburgischen Sender Radio ARA - das vom 18.6.- 25.9.2022
für 100 Tage auf Sendung ging, mit zwei täglichen Sendungen:
einer 22-stündigen Radiokunstproduktion und einer zweistündigen Sendung am Mittag aus einer lokalen Küche.

Alle Sendungen sind auf Radio Art Zone dokumentiert,
vor wenigen Wochen erschien das Buch Radio Art Zone,
editiert von Sarah Washington, bei Hatje Cantz.

Am 11.10.23 lud das Duo in die VaMH Präsentation #85
Mariola Brillowska, Günter Reznicek und Felix Kubin ein,
stellte mit den drei Radio Art Künstler:innen ihre
Projekte vor und das neue Buch Radio Art Zone.

 

 

• • • • • • Freitag 20. Oktober 2023  22.00 - 0.00

 

Wiederholung der Sendung vom 15. September...

   

• • • • • • Freitag 15. September 2023  22.00 - 0.00

repeat the repetition
dazu:
Musik von

Bryn Harrison: a coiled form, Five Miniatures in Three Parts: I. + V.
'Receiving the Approaching Memory'

Daniel Barbiero, Gary Rouzer: Album Metamorphoses - bandcamp

Jonah Haven: Gasser - neue CD bei Wergo

Dry Speed: Joachim Devillé, Thomas Olbrechts, Dirk Wauters
neue CD "Iridium" - bandcamp

Nate Wooley - Christian Wolff - For Trumpet Player - bandcamp

Jamie Branch, posthumes Album:
Fly or Die Fly or Die Fly or Die ((world war)) - bandcamp

Datashock: Geltungsbereich Universum - Album bandcamp

-------------------------------------------------------------

Danach, der klingding loop mit allen Stücken in voller Länge und einige dazu.

 

• • • • • • Freitag 18. August 2023  22.00 - 0.00

blurred edges 23 Feature #5

mit
Aufnahmen von blurred edges 23 Konzerten:

Guy Saldanha, Anne Wiemann, Hermann Süß, Christian Ribas
Sylvia Franke, Björn Lücker ≈ als Don’t Tell It – 5.7.23 – Hörbar

Luise Volkmann, Dong Zhou, Christoph Funabashi
Felix Mayer, Heiner Metzger ≈ Sonopol #25 18.6.23 – Künstlerhaus Faktor

Stiefelknecht und Donnersperg ≈ 18.6.23 in der Galerie Oberfett

Peter Heber, Jörg Hufschmidt, Heiner Metzger ≈ am 13.6.23
im h7 club – Künstlerhaus Faktor

Gregory Büttner ≈ bei Stark Bewölkt am 10.6.23 im Künstlerhaus Faktor

………………………………………………..

Dank an die Musiker:innen für die zugesandten Tracks!

Danach, der klingding loop mit allen Stücken in voller Länge und einige dazu.

 

• • • • • • Freitag 21. Juli 2023  22.00 - 0.00

blurred edges 23 Feature #4:

mit
Aufnahmen von blurred edges 23 Konzerten:

HOSHO mit Camila Nebbia / Jörg Hochapfel, Chad Popple
John Hughes, Camila Nebbia ≈ am 4.6.23 im Westwerk

Fred Frith Solokonzert ≈ am 7.6.23 im Künstlerhaus Faktor

Auguste Vickunaite, Petr Vrba & Birgit Ulher ≈ Stark Bewölkt
am 10.6.23 im Künstlerhaus Faktor

hauptsächlich verdächtig / Florian Freimann, Gerd Mertins, Hans-Christian Jaennicke, Michael Wegener ≈ am 11.6.23 in der Druckerei im Gängeviertel

strings&noise / Sophia Goidinger-Koch, Barbara Riccabona ≈ am 13.6.23
im h7 club im Künstlerhaus Faktor

 

…………………………………………………..

Dank an die Musiker:innen für die zugesandten Tracks!

Danach, die klingding Nachtschleife
mit allen Stücken in voller Länge und evtl. einige dazu.

 

• • • • • • Freitag 16. Juni 2023  22.00 - 0.00

blurred edges 23 Feature #3:

Studiogast: Hannes Wienert
Carnage 7 am 10.6.23 in stückwerke

weitere Aufnahmen von blurred edges Konzerten:

Oblique Noir / Helge Kaul ≈ am 2.6.23 in der Hörbar

Rum Snake / Elena Victoria Pastor, Michael Steinhauser, David Huss ≈ 4.6.23 in der Galerie Schrank

Chromatic Noise Collection / Jana De Troyer, Elena Khurgina, Dimitra Maria Pavlou, Víctor Piano ≈ am 6.6.23 im Künstlerhaus Faktor

Frequenzgänge #98 / Tom Djll, Marlies Debacker, Marina Cyrino, Fèlicie Bazelaire, Caroline Cecilia Tallone, Gunnar Lettow ≈ am 8.6.23 im Künstlerhaus Faktor

TonArt String Quartet ≈ am 9.6.23 im Westwerk

Franziska Baumann und TonArt Ensemble ≈ am 11.6.23 im Künstlerhaus Faktor

 

…………………………………………………..

Dank an die Musiker:innen für die zugesandten Tracks!

Danach, die klingding Nachtschleife
mit allen Stücken in voller Länge und einige dazu.

 

• • • • • • Freitag 19. Mai 2023  22.00 - 0.00

blurred edges 23 Feature #2:

Studiogäste:
Bernhard Fograscher, Daria-Karmina Iossifova
Jennifer Hymer, Steven Tanoto
18.6.23 in der Gedok

+++

blurred edges Tracks von:

Felix Mayer ≈ 18.6.23 bei Sonopol #26 im Faktor

Michael Steinhauser ≈ 16.6.23 mit Quench / Die Maßnahme in der Druckerei im Gängeviertel

Nika Son ≈ 14.6.23 mit No Cue im Golden Pudel Club

Dong Zhou ≈ 12.6.23 mit Take Care im Faktor

Gregory Büttner ≈ 10.6.23 mit Stark Bewölkt im Faktor

Annett Stenzel ≈ 10.6.23 mit A Memory of Feelings im Hayns-Park

Kris Kuldkepp ≈ 10. + 9.6.23 in der HAW Hamburg

Gisbert Watty ≈ 3.6.23 mit Frauke Aulbert im Faktor

Camila Nebbia ≈ 4.6.23 mit Hosho im Westwerk

 

 

Dank an die Musiker:innen für die zugesandten Tracks!

 

blurred edges vom 2. bis zum 18. Juni 2023

Zum 18. Mal startet in diesem Jahr das Festival für aktuelle Musik blurred edges in Hamburg.
Mit 65 Veranstaltungen in zwei Wochen ist blurred edges eines der größten Festivals für aktuelle Musik in Deutschland!
Verteilt über das gesamte Stadtgebiet finden vom 2. bis 18. Juni 2023 Konzerte, Performances, Musiktheater, Lectures, Videos, Multimedia-Performances und Klanginstallationen statt.
Besondere Musik braucht besondere Räume: Vom Künstlerhaus Faktor in der Schanze bis zum Pudel am Hafen, vom Warburg-Haus in Harvestehude zum Resonanzraum im Bunker Feldstraße, vom Hinterconti bis zum Westwerk, vom Gängeviertel bis zum Oberhafen – in über 30 Locations läßt sich die Vielfalt experimenteller Musik erleben.
Auch dieses Jahr ist blurred edges wieder ein reines Produzent:innen-Festival mit dem bewährten Konzept: Hamburger Musiker:innen präsentieren sich selbst und laden sich internationalen Gäste ein. Wir freuen uns z. B. auf ein Konzert des britischen Komponisten Fred Frith im Künstlerhaus Faktor sowie auf viele weitere Musikern:innen aus dem europäischen Ausland.

Zu hören sein wird wieder der spezielle Sound aus komponierter Musik, freien und Konzept-Improvisationen, Field Recordings und Klanginstallationen in Galerien. Monomedial oder multimedial, solo oder in größeren Ensembles, zusammengekommen für den Anlass oder schon lange zusammen arbeitend – Musiker:innen präsentieren ihre neuesten Stücke und führen uns in unbekannte musikalische Welten.

Mit dem Festivalpass für günstige 45.- Euro erhältlich bei der Hanseplatte können jeden Abend bis zu 6 Konzerte/Veranstaltungen in den unterschiedlichsten Formaten besucht werden.

Einzeltickets können wie immer nur an der Abendkasse erworben werden.
Um die Grenzen durchlässiger zu machen, sind viele Konzerte kostenfre
oder können per Spende besucht werden.
Das Programm: www.blurrededges.de  •  Facebook  •   Instagram

Organisiert wird das Festival vom Verband für aktuelle Musik Hamburg e.V.

Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg, der Hamburgischen Kulturstiftung und dem Musikfonds e.V. Berlin.

• • • • • • Freitag 21. April 2023  22.00 - 0.00

blurred edges 23 Feature:

blurred edges Tracks von:

Luise Volkmann ≈ 18.6.23 bei Sonopol #26 im Faktor

Ditterich von Euler-Donnersperg ≈ 18.6.23 Galerie Oberfett

Piano Breakfast Club /
Daria-Karmina Iossifova, Jennifer Hymer
Bernhard Fograscher, Steven Tanoto
≈ 18.6.23 in der Gedok

Gerd Mertins ≈ 15.6.23 im Golden Pudel Club

strings&noise, Karm  ≈ 13.6.23 h7 club@blurred edges 2023 im Künstlerhaus Faktor

Anaïs Tuerlinckx, Michael Maierhof  ≈ 10.6.23 Stark Bewölkt @blurred edges 2023 im Künstlerhaus Faktor

Ur! Geller7.6.23 in der Hörbar

Michael Steinhauser ≈ 4.6.23 mit Rum Snake in der Galerie Schrank

Helge Kaul aka Oblique Noir ≈ 2.6.23 u.a. in der Hörbar

 

 

 

Dank an die Musiker:innen für die zugesandten Tracks!

 

blurred edges vom 2. bis zum 18. Juni 2023

Zum 18. Mal startet in diesem Jahr das Festival für aktuelle Musik blurred edges in Hamburg.
Mit 65 Veranstaltungen in zwei Wochen ist blurred edges eines der größten Festivals für aktuelle Musik in Deutschland!
Verteilt über das gesamte Stadtgebiet finden vom 2. bis 18. Juni 2023 Konzerte, Performances, Musiktheater, Lectures, Videos, Multimedia-Performances und Klanginstallationen statt.
Besondere Musik braucht besondere Räume: Vom Künstlerhaus Faktor in der Schanze bis zum Pudel am Hafen, vom Warburg-Haus in Harvestehude zum Resonanzraum im Bunker Feldstraße, vom Hinterconti bis zum Westwerk, vom Gängeviertel bis zum Oberhafen – in über 30 Locations läßt sich die Vielfalt experimenteller Musik erleben.
Auch dieses Jahr ist blurred edges wieder ein reines Produzent:innen-Festival mit dem bewährten Konzept: Hamburger Musiker:innen präsentieren sich selbst und laden sich internationalen Gäste ein. Wir freuen uns z. B. auf ein Konzert des britischen Komponisten Fred Frith im Künstlerhaus Faktor sowie auf viele weitere Musikern:innen aus dem europäischen Ausland.

Zu hören sein wird wieder der spezielle Sound aus komponierter Musik, freien und Konzept-Improvisationen, Field Recordings und Klanginstallationen in Galerien. Monomedial oder multimedial, solo oder in größeren Ensembles, zusammengekommen für den Anlass oder schon lange zusammen arbeitend – Musiker:innen präsentieren ihre neuesten Stücke und führen uns in unbekannte musikalische Welten.

Mit dem Festivalpass für günstige 45.- Euro erhältlich bei der Hanseplatte können jeden Abend bis zu 6 Konzerte/Veranstaltungen in den unterschiedlichsten Formaten besucht werden.

Einzeltickets können wie immer nur an der Abendkasse erworben werden.
Um die Grenzen durchlässiger zu machen, sind viele Konzerte kostenfre
oder können per Spende besucht werden.
Das Programm: www.blurrededges.de  •  Facebook  •   Instagram

Organisiert wird das Festival vom Verband für aktuelle Musik Hamburg e.V.

Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg, der Hamburgischen Kulturstiftung und dem Musikfonds e.V. Berlin.

• • • • • • Freitag 17. März 2023  22.00 - 0.00


Studiogast: Michael Wegener

mit Stücken aus den Alben:
Winter 22, Auftritt Baustelle, unerhört xxy und Zirkus
der bandcamp Alben von hauptsächlich verdächtig mit:
Gerd Mertins: Geige, Klavier
Michael Wegener: Bücher, Zeitungen, Donnerblech, Klavier, Stimme
Graeme Currie: Gitarre, Effekte
Silke Wolf: Percussion-Box, Kontaktmikrofone, Klarinette, Stimme, Effekte und Florian Freimann: Rückkopplung, Kontaktmikrofone, Effekte
- Grenzklänge aus Geräuschen, Tonfetzen, Melodien
Rhythmen, Frequenzen und Klangbildern

Und vielleicht einigen Aufnahmen aus seiner Radio Vergangenheit

 

• • • • • • Freitag 17. Februar 2023  22.00 - 0.00


Studiogast: Kris Kuldkepp


Kris Kuldkepp is a Hamburg-based Estonian
free improviser performing
on double bass, bass guitar, and electronics

Tracks of last releases:

solo @ausland on bass guitar and live-electronics (2021)

#EVERYDAYNOISE10 — Music for the paintings (2022)

Bad Groupy (Jeff Surak & Kris Kuldkepp (2023)

soft skin: january tracks from DC (2023)


other places, other tracks, of:

klubkatarakt - Jan 20th 2023: Paranormal Clarinet Society I
liverec.

Morphine hiccs up • JD Zazie, Marina Cyrino, Tony Elieh, Matthias Koole

 

• • • • • • Freitag 20. Januar 2023  22.00 - 0.00

Sensual and supernatural

ein kurzer Track zu Beginn, mit:
Phil Minton: Voice, Pat Thomas: Piano & Electronics
Dave Tucker: Electric & Acoustic Guitar , Roger Turner:- Drums & Perc

danach, in der ersten Stunde:

Aufnahmen mit:
Sam Dunscombe, Michiko Ogawa, Laurent Bruttin, Lucio Capece:
Clarinets,Synthesizer, Electronics
alle vier spielen mit der
>>Paranormal Clarinet Society beim klubkatarakt 18 Festival
am 20.1.2023


in der zweiten Stunde:

Hugh Davies & David Toop - Improvised Music
Hugh Davies: verstärkte Klänge und selbstgebaute Instrumente;
David Toop akustische, gefundene und selbstgebaute Instrumente sowie konventionelle Flöten, Fideln usw.
London 1978

Improv One
Anthony Braxton: saxophones, contrabass clarinet
Eugene Chadbourne: bajo sexto, banjos, prepared guitar
2017 at Firehouse 12, New Haven

 

 

klingding 2022  • klingding 2021

klingding 2020   •    klingding 2019   •   klingding 2018

klingding 2017
     •     klingding 2016   •    klingding 2015

klingding 2014   •  klingding 2013  •  klingding 2011 •  klingding 2012

klingding 2010
  •  klingding 2009  •  klingding 2008  •  klingding 2007

klingding 2006   •  klingding 2005  •  klingding 2003/04


klingding aktuell

 

 

index


klingding records at archive.org
klingding