Murphys Fall - - - ((U+C+I) x (10-S))/20 x A x 1/(1-sin(F/10))

eine Performance für 6 Tage

Eröffnung Freitag 2.6.06 20 Uhr

Lange Nacht der Kunstaltonale
Samstag 3.6.06 20-23 Uhr

Performances 4.6. bis 6.6.06 20-23 Uhr

Finissage Donnerstag 8.6.06 ab 17.30 h
im Kulturforum Altona, Jessenstr. 10

täglich geöffnet 20-24 Uhr

 


Murphys Law Exc. 3 rec. 04.06.2006 Kulturforum Altona
Teil eines Mix, fieldrecordings und Performanceaufnahmen, digital bearbeitet. • von Heiner Metzger


 

Murphys Fall
ein videofeature von
Skrollan Alwert (cam./cut/prod.)
in ihrem monatlichen Feuerlöscher TV

Musik: Marq Lativ

Beteiligte KünstlerInnen:
Rolf Bader / Rimma Chibaeva / Dirk Achim Dhonau / Yolanda Gutiérrez / Judith Haman / Ariane Holz / Jokinen / Ragna Jürgensen / Dorothea Koch / Sabine Kullenberg / Gudrun Löbig / Wolf Martens / Heiner Metzger / Sylvia Necker / Simone Ohliger

Presseerklärung:

Wenn etwas schiefgehen kann, dann geht es auch schief ((U+C+I) x (10-S))/20 x A x 1/(1-sin(F/ 10)) - so lautet Murphys Gesetz, und so hat es 1949 der amerikanische Luftwaffeningenieur Edward Aloysius Murphy formuliert.

Handlungssicherheit ist in der irrwitzigen Komplexität des Lebens eine Illusion. Warum verhalten sich leblose Gegenstände so, wie sie sich verhalten? Woher kommen diese kleinen und größeren Widrigkeiten des Alltags? In unserem Hirn setzen wir unsere Weltsicht zehn Mal pro Sekunde auf den neuesten Stand. Murphys Gesetz zeigt uns, was passieren kann, wenn diese mentalen Prozesse versagen. Eine genauere Betrachtung von Murphys Gesetz gewährt uns einen besseren Einblick in uns selbst.
Viele WissenschaftlerInnen sind von Murphys Gesetz fasziniert gewesen und haben immer wieder versucht, es experimentell zu überprüfen. So wurden in mehreren Versuchsanordnungen etwa der freie Fall des Frühstückstoasts untersucht, der vom Tisch vornehmlich auf die bebutterte Seite fällt. Nur über drei Meter große Hünen mit überdimensionalen Küchenmöbeln wären in der Lage, speziell diesem Mißgeschick aus dem Weg gehen.
Skepsis an den bisherigen Forschungsergebnissen ist allerdings angebracht. Die Performance Murphys Fall nimmt zum ersten Mal den berühmten Toasttest künstlerisch unter die Lupe. Es werden verschiedene Möglichkeiten des “freien Falls! untersucht - physikalisch, philosophish, poetisch. Wirkungsquantum, Naturkonstanten, Winkelgeschwindigkeiten, Trägheitsmomente und instabile Lagen werden zu wichtigen Parametern der Experiments.

Die beteiligten 13 Kuntschaffende zeigen eine bildhafte Laborsituation. Der Raum ist hell-weiß beleuchtet und mit seltsamen Soundscapes und Toasterkonzerten gefüllt. Ein Duft vom gerösteteten Brot liegt in der Luft. Wir können den Brotscheiben zuschauen, wie sie von den unterschiedlichen Höhen in Bewegung geraten. In der Luft schwebende Möbel, bewegte Tischkanten, Handkurbelmaschinen, Berge von Toastern, gezupfte Tischdecken, computergenerierte Statistiken geben ein Bild aus einer fiktiven Welt wieder. An diesem seltsamen Ort bewegen sich LaborantInnen in weißen Kitteln, schieben laufend Toastscheiben über Kanten, füllen Evaluationsbögen mit akribischen Statistiken aus. In Filmprojektionen wird der freie Toast-Fall filmisch nachgezeichnet. Die “WissenschaftlerInnen! gehen in Deckung vor lauter fallenden Stullen. Von Tag zu Tag bilden die Toastscheiben auf dem Boden größere Berge. Immer mehr
Statistikbögen füllen die Wände.

Die Performance vermittelt den BesucherInnen der Kunstaltonale ein Bildtableau - einen seltsamen Raum, in dem Experimente bar jeder konkret-ökonomischer Nützlichkeit durchgeführt werden. Die Ereignisse bieten neue Blickwinkel und Wahrnehmungsweisen. Sie kommen damit im Bereich des Imaginären an, wo sie in die Kunst aufgenommen werden.

Im Kulturforum Altona sind alle BesucherInnen eingeladen, eigene Experimente durchzuführen.

Die Performance Murphys Fall ist nicht zuletzt eine Hommage an den großen irischen Schriftsteller Samuel Beckett, dessen 100. Geburtstag dieses Jahr gedacht wird. Beckett nannte seinen ersten 1935 erschienenen Roman “Murphy!, visionär wohl vorausahnend, dass das tragikomische Schicksal seiner Titelfigur eines Tages auch mit einem physikalischen Formel erfasst werden kann, das das conditio humana so zutreffend beschreibt.


Mit freundlicher Unterstützung von
Harry-Brot GmbH, Stadtreinigung Hamburg, Cloer Elektrogeräte GmbH, DEKOM
Weinhandel-Ottensen, Café Olé, Getränkemarkt Ottensen, Einhorn Apotheke

Bilder von Udo Herzog: Murphys Fall - 2.6.06 / Murphys Fall - 3.6.06 / Murphys Fall - 4.6.06 / Murphys Fall - 6.6.06


Presseerklärung(Pdf)

index